Archiv für den Monat: Juni 2019

Rezension: „Die Maschinen“ von Ann Leckie

Inhalt:

Was würde passieren, wenn eine künstliche Intelligenz frei sein will? Kann sie sich über ihre Programmierung hinwegsetzen?

Seit Jahrhunderten erobern die Radch gewaltsam und grausam immer weitere Teile des Universums, um ihr Territorium zu erweitern und andere Kulturen zu „zivilisieren“. Doch dafür brauchen sie die künstlichen Intelligenzen ihrer Raumschiffe und deren Armee aus Hilfseinheiten, welche bedingungslosen Gehorsam leisten. Doch ein Zwischenfall ändert alles.

Breq ist von den Radch erschaffen worden und hat zwanzig Jahre lang nach Rache gesinnt. Äußerlich ist sie zwar eine Frau, doch ihr Körper wird von einer künstlichen Intelligenz gesteuert, welche Jahrhunderte überdauert hat, dafür geschaffen zu erobern und zu töten. Sie hat sich ein scheinbar unmögliches Ziel gesetzt, das sie alleine versucht zu erreichen: Anaander Mianaai, die unbesiegbare Herrscherin der Radch, zu ermorden. Denn erst wenn sie das geschafft hat, kann sie endlich Ruhe finden. Rezension: „Die Maschinen“ von Ann Leckie weiterlesen

Neuerscheinungen 2019, 3. Teil

Teil 3 der Neuerscheinungen 2019 beinhaltet hauptsächlich Science-Fiction-Romane, aber auch zwei Fantasyromane (ich liebe diese beiden Genre einfach!). „Dry“ von Neal Shusterman und Jarrod Shusterman (Rezension zu „Dry“) habe ich bereits gelesen und fand es definitiv unterhaltsam und interessant. In dem Roman haben die beiden Autoren auf eine sehr erschreckende, aber auch realistische Weise gezeigt, was passieren würde, wenn wir kein Wasser mehr hätten. Was aus uns wird, wenn wir plötzlich um jeden Schluck Wasser kämpfen müssten, welche Grenzen wir bereit wären zu überschreiten. Am Anfang hatte ich damit gerechnet, dass dieses Problem im Buch die gesamte Welt betrifft – beschränkt sich hier jedoch auf Kalifornien. Was ich so gut daran fand, ist, dass es auch zum Nachdenken anregt. Die Menschen haben niemals mit einer solchen Katastrophe gerechnet, haben nicht daran gedacht Vorsorge zu treffen und – darauf läuft es auch hinaus – umweltbewusster zu leben. Jedes der Bücher bietet etwas Einzigartiges, das mich neugierig machen konnte. Vielleicht gefällt euch ja auch eines der Bücher. ^^ Neuerscheinungen 2019, 3. Teil weiterlesen

Rezension: „Dry“ von Neal Shusterman und Jarrod Shusterman

Inhalt:

An einem heißen Tag im Juni dreht Alyssa den Wasserhahn auf – doch es kommt kein einziger Tropfen. In der gesamten Gegend gibt es kein fließendes Wasser mehr. Bei den Supermärkten und Tankstellen ist das Wasser rasend schnell ausverkauft. Es gibt keinen Nachschub. Keine Lösung des Problems. Kein Wasser – vielleicht nie mehr. Ein Kampf ums Überleben beginnt. Rezension: „Dry“ von Neal Shusterman und Jarrod Shusterman weiterlesen