Archiv der Kategorie: Rezensionen

Rezension: „Der Smaragddrache – Gemmas Reise“ von Britta Strauss, (1. Band)

Smaragddrache

Inhalt vom Verlag:

Zwei verfeindete Völker.
Eine verbotene Liebe.
Und ein Schicksal, so alt wie die Sterne.
Gemma ist die wohlbehütete Prinzessin des Reiches der Grauen Küste. Ihr Leben verbringt sie in einem goldenen Käfig, doch eines kalten Wintertages nimmt ihr Schicksal eine folgenschwere Wendung. Sie wird von ihrem eigenen Vater an Antares, den grausamen König des Südens, verkauft. Fern ihrer Heimat wird sie zu einer Schachfigur im Spiel der Mächtigen. Denn ein magischer Spiegel prophezeit, dass allein sie in der Lage ist, Antares’ Todfeind in eine Falle zu locken: Tarek, der Prinz eines geheimnisumwitterten Dschungelvolkes, bietet der Armee des Königs unbeugsam die Stirn. Zahllose Legenden ranken sich um seine Macht. Selbst die tödlichsten Kreaturen des Waldes beugen sich seinem Willen.
Es heißt, in seiner Brust schlägt ein Herz aus Smaragd.
Es heißt, in seinen Adern fließt das Blut eines Drachen.

Rezension: „Der Smaragddrache – Gemmas Reise“ von Britta Strauss, (1. Band) weiterlesen

Rezension: „Bloodless – Grab des Verderbens“ von Douglas Preston und Lincoln Child, (20. Band)

BLOODLESS - Grab des Verderbens

Inhalt vom Verlag:

In den Straßen von Savannah im Süden der USA tauchen Leichen auf, die vollkommen blutleer sind. Kein Wunder, dass eine alte Legende der Stadt plötzlich nicht nur wohligen Grusel verursacht: Geht etwa tatsächlich der »Vampir von Savannah« um?
Special Agent Pendergast und sein Partner Agent Coldmoon werden mit dem bizarren Fall betraut und erkennen bald, dass es einen Zusammenhang mit einer nie aufgeklärten Flugzeug-Entführung aus dem Jahr 1971 gibt. Doch weder Pendergast noch Coldmoon ahnen, dass hinter beiden Fällen etwas steckt, das unfassbar viel böser ist als ein Vampir. Und längst ist nicht mehr sicher, ob die FBI-Agents Jäger oder Gejagte sind.

Rezension: „Bloodless – Grab des Verderbens“ von Douglas Preston und Lincoln Child, (20. Band) weiterlesen

Rezension: „Das Zeitalter der Drachen“ von Jenny-Mai Nuyen

Das Zeitalter der Drachen

Inhalt vom Verlag:

Das Leben ist hart in Ydras Horn. Alle paar Monate taucht ein Drache auf und belagert auf unbestimmte Zeit die Zwergenfestung. Die Bestie lauert stets auf eine bestimmte junge Frau, die von Geisterschatten gezeichnet ist. Niemand weiß, wen es als nächstes trifft, und die Versuchung ist groß, die Unglückselige einfach dem Drachen zu überlassen. Manch eine wählt sogar freiwillig den Märtyrertod, denn jede Belagerung bringt hohe Kosten für die Gemeinschaft mit sich.
Als Nireka am Geisterschatten erkrankt, tut sie etwas, das noch keine Frau vor ihr getan hat. Sie verbündet sich mit einem Drachen, der geschworen hat, keine Menschen zu fressen. Gemeinsam suchen sie nach einem Weg, die Bestien zu bekämpfen. Der Schlüssel liegt in der Vergangenheit. Denn Drachen waren einst etwas ganz anderes …

Rezension: „Das Zeitalter der Drachen“ von Jenny-Mai Nuyen weiterlesen

Rezension: „Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen“ von Christina Henry, (5. Band)

Die Chroniken der Meerjungfrau - Der Fluch der Wellen

Inhalt vom Verlag:

Einst zog ein einsamer Fischer sein Netz an Land und fand darin eine Frau. Eine Frau mit schwarzem Haar und Augen, in denen sich der Sturm des Meeres widerspiegelte. Anstelle von Beinen hatte sie einen Fischschwanz, und obwohl sie die Worte des Fischers nicht verstand, rührte sie seine Einsamkeit, und sie blieb bei ihm. Ihre Liebe dauerte an, bis sein Tod ihn von der unsterblichen Meerjungfrau trennte.

Doch Gerüchte über dieses rätselhafte Wesen sind längst laut geworden – und haben die Aufmerksamkeit eines Mannes erregt, der mit seinem Zirkus durch das Land zieht und den Menschen ihre schlimmsten Albträume hinter Gittern vorführt. Sein Name ist P.T. Barnum, und er sucht eine Meerjungfrau …

Rezension: „Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen“ von Christina Henry, (5. Band) weiterlesen

Rezension: „Der Uhrmacher in der Filigree Street“ von Natasha Pulley

Der Uhrmacher in der Filigree Street

Inhalt vom Verlag:

London, Oktober 1883. Eines Abends kehrt Thaniel Steepleton, ein einfacher Angestellter im Innenministerium, in seine winzige Londoner Mietwohnung heim. Da findet er auf seinem Kopfkissen eine goldene Taschenuhr. Es ist ihm ein Rätsel, was es mit ihr auf sich hat. Sechs Monate später explodiert im Gebäude von Scotland Yard eine Bombe. Steepleton wurde gerade rechtzeitig gewarnt, weil seine Uhr ein Alarmsignal gab. Nun macht er sich auf die Suche nach dem Uhrmacher und findet Keita Mori, einen freundlichen, aber einsamen Mann aus Japan. So harmlos Mori auch scheint, eine Kette von unheimlichen Ereignissen deutet schon bald darauf hin, dass er etwas zu verbergen hat …

 

Rezension: „Der Uhrmacher in der Filigree Street“ von Natasha Pulley weiterlesen

Rezension: „Die Hüterin der Drachen – Auf der Suche nach dem letzten Himmelsdrachen“ von Curatoria Draconis

Die Hüterin der Drachen

Inhalt vom Verlag:

Die Lebensräume der Drachen werden immer weiter zerstört. Die Hüterin der Drachen und ihre wissenschaftliche Crew bieten auf ihrer Arche Drachen der ganzen Welt Zuflucht und Hilfe. Ihre Mission ist ein Kampf um Leben und Tod geworden, denn die Drachen in ihren Verstecken sind inzwischen stark gefährdet. In diesem Buch begegnest du so einzigartigen Wesen wie dem Tiefsee-Drachen Taniwha, dem antarktischen Eisdrachen, den kleinen Parvula-Drachen aus dem Amazonas oder kolossalen Panzerdrachen aus den Rocky Mountains. Wird es der Hüterin der Drachen gelingen, den letzten lebenden Himmelsdrachen Tian Long zu finden, bevor diese geheimnisvollste aller Drachenarten ausstirbt?

Rezension: „Die Hüterin der Drachen – Auf der Suche nach dem letzten Himmelsdrachen“ von Curatoria Draconis weiterlesen

Rezension: „Die Feuerreiter seiner Majestät – Drachenflamme“ von Naomi Novik, (6. Band)

Drachenflamme - Die Feuerreiter Seiner Majestät 06

Inhalt:

Aufgrund der Verdienste des Himmelsdrachen Temeraire und seines Kapitäns Will Laurence während der französischen Invasion Englands wird Laurence’ Todesstrafe in Deportation umgewandelt: Temeraire und Laurence werden nach Australien verbannt, womit die britische Admiralität ebenfalls erreicht, dass die beiden durch ihre aufwieglerische Art keinen Einfluss mehr auf britische Drachen nehmen können.

In Australien versuchen Laurence und Temeraire sich gut zu verhalten, in der Hoffnung, dass ihre Chancen auf eine Rückkehr nach England dadurch steigen. Doch auf dem fernen, fremden Kontinent wartet ein Problem nach dem nächsten auf die beiden Freunde. Nicht nur, dass ihnen ein Drachenei, welches sie auf ihre Reise nach Australien mitnehmen sollten, gestohlen wird und sie auf eine Suche quer durch die gefährliche und unerforschte Gegend des Kontinents aufbrechen müssen, sondern auch ein heikles, politisches Thema in Form einer chinesischen Siedlung bereitet ihnen Sorgen. Letztendlich müssen beide eine Entscheidung treffen, die ihre weitere Zukunft bestimmen wird…

Rezension: „Die Feuerreiter seiner Majestät – Drachenflamme“ von Naomi Novik, (6. Band) weiterlesen

Rezension: “Die Fehde der Gezeiten” von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen (1. und 2. Band)

Die Fehde der Gezeiten

Inhalt:

1705 – Es heißt, wo die See besonders aufgewühlt ist, da seien sie. Sirenen. Einst Menschen, so sagt man, sind sie nun dank eines Fluches ans Meer gebunden.

Während Europa in den Auswirkungen des spanischen Erbfolgekrieges versinkt, werden die Wellen um die Kolonien in der Neuen Welt von Piraten aufgewühlt.
Mitten in diesem Getümmel befindet sich Piratencaptain David Callahan, der mehr in seinem dunklen Herzen zu verbergen hat, als man erkennen mag. Denn er ist nur zur Hälfte ein Mensch und die andere Seite in ihm giert nach dem Ozean und nach Schätzen.
Sein durchtriebener Instinkt sagt ihm, wann ein Risiko zu hoch ist und wann er gewinnen wird. Bis er sich eines Tages verleiten lässt und auf die falsche Kaperfahrt geht. Der Wahnsinn und der Tod klopfen in der Gestalt der gefährlichsten Männer der Navy an seine Tür.

 

(Quelle: https://tredition.de/autoren/judith-l-bestgen-33024/die-fehde-der-gezeiten-paperback-164008/)

Rezension: “Die Fehde der Gezeiten” von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen (1. und 2. Band) weiterlesen

Rezension: „Die Feuerreiter Seiner Majestät – Drachenwacht“ von Naomi Novik, (5. Band)

Drachenwacht - Die Feuerreiter Seiner Majestät 05

Inhalt:

Die moralische Entscheidung, die der Himmelsdrache Temeraire und sein Kapitän Laurence getroffen haben, hat bei ihrer Rückkehr nach England für sie mehr als schwerwiegende Folgen: Laurence wird wegen Hochverrat an Großbritannien zum Tode verurteilt und vorerst eingekerkert, während Temeraire sein Leben in einem Zuchtgehege in Wales fristen muss. Keiner von beiden weiß, wie es dem anderen geht. Doch als der französische Herrscher Napoleon nun eine Invasion Englands erfolgreich umsetzt und Temeraire erfahren muss, dass Laurence, sein bester Freund, gestorben ist, handelt der mutige schwarze Drache voller Wut und unendlicher Traurigkeit: Temeraire stellt eine riesige und gefährliche Armee auf, um gegen den Feind zu ziehen und sein Zuhause zu verteidigen – eine Armee aus Drachen…

Rezension: „Die Feuerreiter Seiner Majestät – Drachenwacht“ von Naomi Novik, (5. Band) weiterlesen

Rezension: “Die Leben der Heiligen” von Leigh Bardugo, (Kurzgeschichten)

Die Leben der Heiligen

Inhalt:

In der Welt der Grisha, entworfen von der Autorin Leigh Bardugo, gibt es eine Menge Heilige, deren Schicksale von den Charakteren ab und zu angerissen werden. Die Geschichten der Heiligen sind nun in diesem Buch zusammengefasst worden.

Rezension: “Die Leben der Heiligen” von Leigh Bardugo, (Kurzgeschichten) weiterlesen

Rezension: “Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland” von Christina Henry, (4. Band)

Die Chroniken von Peter Pan - Albtraum im Nimmerland

Inhalt vom Verlag:

Du glaubst, meine Geschichte zu kennen. Natürlich, jeder kennt meine Geschichte, sie wird wieder und wieder erzählt. Aber sie entspricht nicht der Wahrheit. Denn Peter Pan lügt. Peter wird euch erzählen, dass ich der Bösewicht in seiner Geschichte bin, dass ich ihm Unrecht getan habe, dass ich niemals sein Freund war. Aber wie ich schon sagte, Peter lügt. Dies ist, was wirklich geschehen ist: Ich bin Peter Pan auf seine Insel gefolgt, weil er mir ewige Kindheit und unendlichen Spaß versprochen hat. Ich war sein erster und bester Freund auf der ganzen Welt und seine rechte Hand. Aber Peters Verständnis von Spaß ist so gefährlich wie ein Piratensäbel, und als ich das erkannte, wurde Nimmerland für mich zum Albtraum.

Rezension: “Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland” von Christina Henry, (4. Band) weiterlesen

Rezension: “Die Feuerreiter Seiner Majestät – Drachenglanz” von Naomi Novik, (4. Band)

Drachenglanz - Die Feuerreiter Seiner Majestät 04

Inhalt vom Verlag:

Kaum haben Will Laurence und sein Drache Temeraire ihr Abenteuer im Ottomanischen Reich heil überstanden, da droht bereits das nächste Unheil: In Britannien ist eine verheerende Seuche ausgebrochen, und die Drachen der Feuerreiter siechen hilflos dahin. Niemand weiß, wie lange diese katastrophale Schwäche noch vor dem kriegslüsternen französischen Kaiser Napoleon geheim gehalten werden kann. Und so müssen Will Laurence und Temeraire sofort wieder aufbrechen – dieses Mal nach Afrika, wo es das einzige Heilmittel gegen die Seuche geben soll. Doch auf dem schwarzen Kontinent lauern vielfältige Gefahren …

Rezension: “Die Feuerreiter Seiner Majestät – Drachenglanz” von Naomi Novik, (4. Band) weiterlesen

Rezension: “Die Feuerreiter Seiner Majestät – Drachenzorn” von Naomi Novik, (3. Band)

Drachenzorn - Die Feuerreiter Seiner Majestät 03

Inhalt:

Der Drache Temeraire und sein Kapitän Laurence haben noch nicht China verlassen, als sie einen neuen Auftrag bekommen: Sie sollen nach Istanbul reisen, dort drei Dracheneier abholen und nach England bringen. Doch aufgrund schlechter Umstände können sie nicht übers Meer reisen, sondern müssen den weiten und gefährlichen Weg über Land zurücklegen. Laurence, Temeraire und ihre Mannschaft nehmen diese Gefahren auf sich und gelangen von einem brenzligen Abenteuer ins nächste. Doch nicht nur das: Sie treffen auf das weiße Drachenweibchen Lien, welches sich an Temeraire und Laurence für den Tod ihres Gefährten bitter rächen will. Und die Hoffnung, im Krieg gegen Frankreich siegen zu können, rückt in unerreichbare Ferne…

Rezension: “Die Feuerreiter Seiner Majestät – Drachenzorn” von Naomi Novik, (3. Band) weiterlesen

Rezension: “Rule of Wolves” von Leigh Bardugo, (2. Band)

Rule of Wolves

Inhalt:

„Jeder betrauert die erste Blüte […]. Wer wird um den Rest weinen, die fallen?“ (S. 496)

 

Nikolais Versuche, den Dämon in seinem Inneren loszuwerden, sind gescheitert. Stattdessen wandelt nun ein alter und absolut mächtiger Feind wieder unter den Lebenden und verfolgt seine ganz eigenen Pläne, während Zoya eine neue Macht spürt, die sie nicht nutzen kann. Doch daneben stehen sie nun vor einem noch größeren Berg an Problemen: das militärisch überlegene Fjerda rüstet zu einem Krieg gegen Ravka und spinnt Intrigen, um Nikolai vom Thron zu stoßen. Die Kerch versuchen hinterrücks das Beste für sich herauszuschlagen. Shu Han wartet nur auf einen totalen Zusammenbruch Ravkas, um selbst in den Krieg zu ziehen. Ravka fehlt es an Verbündeten und Geld, um aus dieser Situation herauszukommen. Und ein alles vernichtender Pesthauch zieht durchs Land und hinterlässt nichts als Zerstörung. Währenddessen versucht Nina als Spionin im verfeindeten Fjerda das Schicksal ihres Landes doch noch zu ändern, wobei sie sich immer tiefer in die Politik und Machenschaften Fjerdas verstrickt. Sie alle stehen an einem Wendepunkt und müssen eine Möglichkeit aus dieser Katastrophe finden, bevor ihre Welt für immer untergeht…

Rezension: “Rule of Wolves” von Leigh Bardugo, (2. Band) weiterlesen

Rezension: “Narrenkrone” von Boris Koch, (2. Band)

Narrenkrone

Inhalt:

Im Reich Lathien herrscht Hunger und Armut, nicht nur wegen der nicht enden wollenden Dürre, sondern auch aufgrund des tyrannischen Königs Tiban, der Menschen hinrichten lässt, um die Götter durch diese Opfer friedlich zu stimmen. Doch weit weg von der Hauptstadt liegt eine Hoffnung, die unerreichbar scheint: Der alte Palast, in welchem die Kaisertochter seit Jahrhunderten schläft. Einer Legende nach soll derjenige Kaiser werden, der sie weckt. Doch der Palast befindet sich in der von Hexerei verseuchten Ruinenstadt Ycena und ist immer noch von einer undurchdringlichen und tödlichen Hecke umgeben, die ihre Kraft jedoch stetig verliert. Ukalion, der illegitime Sohn des Königs Tiban, versucht einen Weg durch die Hecke zu finden, um Kaiser zu werden und seine lang ersehnte Rache zu erfüllen. Aber Ukalion ist nicht alleine – viele weitere haben Träume von Reichtum, Macht und Rache und setzen alles daran, um durch die Hecke zu kommen. Aber nur einer von ihnen kann Kaiser werden…

Rezension: “Narrenkrone” von Boris Koch, (2. Band) weiterlesen