Schlagwort-Archive: Werbung

Rezension: „Das Reich der Vampire“ von Jay Kristoff, (1. Band)

Das Reich der Vampire

Inhalt vom Verlag:

Vor 27 Jahren ging die Sonne unter – und seitdem sind die Armeen der Vampire auf dem Vormarsch. Stück für Stück haben sie ihr ewiges Reich ausgedehnt und den Menschen den Boden streitig gemacht, bis nur noch an wenigen Orten ein unbeschwertes Leben möglich ist. Kleine Inseln des Lichts in einem Meer aus ewiger Finsternis.
Als der junge Gabriel de León sein Heimatdorf verlassen muss, führt ihn sein Weg nach San Michon, zum Orden der Silberwächter, einer heiligen Bruderschaft, die das Reich und die Kirche gegen den Ansturm der Bestien verteidigt. Und noch ahnt er nicht, dass er zur größten Legende des Ordens werden wird – und zur letzten Hoffnung einer sterbenden Welt.

Rezension: „Das Reich der Vampire“ von Jay Kristoff, (1. Band) weiterlesen

Rezension: „Das gefälschte Land“ von Maja Ilisch, (3. Band)

Das gefälschte Land

Inhalt:

Dank der Magierin Enidin sind Prinz Tymur, der steinerne Wächter Lorcan und der Fälscher Kevron zurück in Neraval. Doch zwischen den vier Reisegefährten ist nichts mehr wie zuvor: Tymurs Geheimnis ist gelüftet – wer könnte ihm jemals noch trauen nach allem, was er getan hat? Kevron hat mit ihm eine Rechnung offen, doch die Rache muss warten. Denn Neraval wurde von den Dämonen zu einem großen Teil eingenommen. Und im Kampf gegen diese wird jeder gebraucht – besonders ein lügnerischer und mörderischer Prinz, der keine Skrupel hat, sein ganz persönliches Ziel erreichen möchte und nicht so viel anders ist als die Dämonen…

Rezension: „Das gefälschte Land“ von Maja Ilisch, (3. Band) weiterlesen

Rezension: „Bloodless – Grab des Verderbens“ von Douglas Preston und Lincoln Child, (20. Band)

BLOODLESS - Grab des Verderbens

Inhalt vom Verlag:

In den Straßen von Savannah im Süden der USA tauchen Leichen auf, die vollkommen blutleer sind. Kein Wunder, dass eine alte Legende der Stadt plötzlich nicht nur wohligen Grusel verursacht: Geht etwa tatsächlich der »Vampir von Savannah« um?
Special Agent Pendergast und sein Partner Agent Coldmoon werden mit dem bizarren Fall betraut und erkennen bald, dass es einen Zusammenhang mit einer nie aufgeklärten Flugzeug-Entführung aus dem Jahr 1971 gibt. Doch weder Pendergast noch Coldmoon ahnen, dass hinter beiden Fällen etwas steckt, das unfassbar viel böser ist als ein Vampir. Und längst ist nicht mehr sicher, ob die FBI-Agents Jäger oder Gejagte sind.

Rezension: „Bloodless – Grab des Verderbens“ von Douglas Preston und Lincoln Child, (20. Band) weiterlesen

Rezension: „Das Zeitalter der Drachen“ von Jenny-Mai Nuyen

Das Zeitalter der Drachen

Inhalt vom Verlag:

Das Leben ist hart in Ydras Horn. Alle paar Monate taucht ein Drache auf und belagert auf unbestimmte Zeit die Zwergenfestung. Die Bestie lauert stets auf eine bestimmte junge Frau, die von Geisterschatten gezeichnet ist. Niemand weiß, wen es als nächstes trifft, und die Versuchung ist groß, die Unglückselige einfach dem Drachen zu überlassen. Manch eine wählt sogar freiwillig den Märtyrertod, denn jede Belagerung bringt hohe Kosten für die Gemeinschaft mit sich.
Als Nireka am Geisterschatten erkrankt, tut sie etwas, das noch keine Frau vor ihr getan hat. Sie verbündet sich mit einem Drachen, der geschworen hat, keine Menschen zu fressen. Gemeinsam suchen sie nach einem Weg, die Bestien zu bekämpfen. Der Schlüssel liegt in der Vergangenheit. Denn Drachen waren einst etwas ganz anderes …

Rezension: „Das Zeitalter der Drachen“ von Jenny-Mai Nuyen weiterlesen

Rezension: „Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen“ von Christina Henry, (5. Band)

Die Chroniken der Meerjungfrau - Der Fluch der Wellen

Inhalt vom Verlag:

Einst zog ein einsamer Fischer sein Netz an Land und fand darin eine Frau. Eine Frau mit schwarzem Haar und Augen, in denen sich der Sturm des Meeres widerspiegelte. Anstelle von Beinen hatte sie einen Fischschwanz, und obwohl sie die Worte des Fischers nicht verstand, rührte sie seine Einsamkeit, und sie blieb bei ihm. Ihre Liebe dauerte an, bis sein Tod ihn von der unsterblichen Meerjungfrau trennte.

Doch Gerüchte über dieses rätselhafte Wesen sind längst laut geworden – und haben die Aufmerksamkeit eines Mannes erregt, der mit seinem Zirkus durch das Land zieht und den Menschen ihre schlimmsten Albträume hinter Gittern vorführt. Sein Name ist P.T. Barnum, und er sucht eine Meerjungfrau …

Rezension: „Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen“ von Christina Henry, (5. Band) weiterlesen

Rezension: „Der Uhrmacher in der Filigree Street“ von Natasha Pulley

Der Uhrmacher in der Filigree Street

Inhalt vom Verlag:

London, Oktober 1883. Eines Abends kehrt Thaniel Steepleton, ein einfacher Angestellter im Innenministerium, in seine winzige Londoner Mietwohnung heim. Da findet er auf seinem Kopfkissen eine goldene Taschenuhr. Es ist ihm ein Rätsel, was es mit ihr auf sich hat. Sechs Monate später explodiert im Gebäude von Scotland Yard eine Bombe. Steepleton wurde gerade rechtzeitig gewarnt, weil seine Uhr ein Alarmsignal gab. Nun macht er sich auf die Suche nach dem Uhrmacher und findet Keita Mori, einen freundlichen, aber einsamen Mann aus Japan. So harmlos Mori auch scheint, eine Kette von unheimlichen Ereignissen deutet schon bald darauf hin, dass er etwas zu verbergen hat …

 

Rezension: „Der Uhrmacher in der Filigree Street“ von Natasha Pulley weiterlesen

Rezension: “Die Fehde der Gezeiten” von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen (1. und 2. Band)

Die Fehde der Gezeiten

Inhalt:

1705 – Es heißt, wo die See besonders aufgewühlt ist, da seien sie. Sirenen. Einst Menschen, so sagt man, sind sie nun dank eines Fluches ans Meer gebunden.

Während Europa in den Auswirkungen des spanischen Erbfolgekrieges versinkt, werden die Wellen um die Kolonien in der Neuen Welt von Piraten aufgewühlt.
Mitten in diesem Getümmel befindet sich Piratencaptain David Callahan, der mehr in seinem dunklen Herzen zu verbergen hat, als man erkennen mag. Denn er ist nur zur Hälfte ein Mensch und die andere Seite in ihm giert nach dem Ozean und nach Schätzen.
Sein durchtriebener Instinkt sagt ihm, wann ein Risiko zu hoch ist und wann er gewinnen wird. Bis er sich eines Tages verleiten lässt und auf die falsche Kaperfahrt geht. Der Wahnsinn und der Tod klopfen in der Gestalt der gefährlichsten Männer der Navy an seine Tür.

 

(Quelle: https://tredition.de/autoren/judith-l-bestgen-33024/die-fehde-der-gezeiten-paperback-164008/)

Rezension: “Die Fehde der Gezeiten” von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen (1. und 2. Band) weiterlesen

Rezension: “Die Leben der Heiligen” von Leigh Bardugo, (Kurzgeschichten)

Die Leben der Heiligen

Inhalt:

In der Welt der Grisha, entworfen von der Autorin Leigh Bardugo, gibt es eine Menge Heilige, deren Schicksale von den Charakteren ab und zu angerissen werden. Die Geschichten der Heiligen sind nun in diesem Buch zusammengefasst worden.

Rezension: “Die Leben der Heiligen” von Leigh Bardugo, (Kurzgeschichten) weiterlesen

Rezension: “Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland” von Christina Henry, (4. Band)

Die Chroniken von Peter Pan - Albtraum im Nimmerland

Inhalt vom Verlag:

Du glaubst, meine Geschichte zu kennen. Natürlich, jeder kennt meine Geschichte, sie wird wieder und wieder erzählt. Aber sie entspricht nicht der Wahrheit. Denn Peter Pan lügt. Peter wird euch erzählen, dass ich der Bösewicht in seiner Geschichte bin, dass ich ihm Unrecht getan habe, dass ich niemals sein Freund war. Aber wie ich schon sagte, Peter lügt. Dies ist, was wirklich geschehen ist: Ich bin Peter Pan auf seine Insel gefolgt, weil er mir ewige Kindheit und unendlichen Spaß versprochen hat. Ich war sein erster und bester Freund auf der ganzen Welt und seine rechte Hand. Aber Peters Verständnis von Spaß ist so gefährlich wie ein Piratensäbel, und als ich das erkannte, wurde Nimmerland für mich zum Albtraum.

Rezension: “Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland” von Christina Henry, (4. Band) weiterlesen

Rezension: “Rule of Wolves” von Leigh Bardugo, (2. Band)

Rule of Wolves

Inhalt:

„Jeder betrauert die erste Blüte […]. Wer wird um den Rest weinen, die fallen?“ (S. 496)

 

Nikolais Versuche, den Dämon in seinem Inneren loszuwerden, sind gescheitert. Stattdessen wandelt nun ein alter und absolut mächtiger Feind wieder unter den Lebenden und verfolgt seine ganz eigenen Pläne, während Zoya eine neue Macht spürt, die sie nicht nutzen kann. Doch daneben stehen sie nun vor einem noch größeren Berg an Problemen: das militärisch überlegene Fjerda rüstet zu einem Krieg gegen Ravka und spinnt Intrigen, um Nikolai vom Thron zu stoßen. Die Kerch versuchen hinterrücks das Beste für sich herauszuschlagen. Shu Han wartet nur auf einen totalen Zusammenbruch Ravkas, um selbst in den Krieg zu ziehen. Ravka fehlt es an Verbündeten und Geld, um aus dieser Situation herauszukommen. Und ein alles vernichtender Pesthauch zieht durchs Land und hinterlässt nichts als Zerstörung. Währenddessen versucht Nina als Spionin im verfeindeten Fjerda das Schicksal ihres Landes doch noch zu ändern, wobei sie sich immer tiefer in die Politik und Machenschaften Fjerdas verstrickt. Sie alle stehen an einem Wendepunkt und müssen eine Möglichkeit aus dieser Katastrophe finden, bevor ihre Welt für immer untergeht…

Rezension: “Rule of Wolves” von Leigh Bardugo, (2. Band) weiterlesen

Rezension: “Narrenkrone” von Boris Koch, (2. Band)

Narrenkrone

Inhalt:

Im Reich Lathien herrscht Hunger und Armut, nicht nur wegen der nicht enden wollenden Dürre, sondern auch aufgrund des tyrannischen Königs Tiban, der Menschen hinrichten lässt, um die Götter durch diese Opfer friedlich zu stimmen. Doch weit weg von der Hauptstadt liegt eine Hoffnung, die unerreichbar scheint: Der alte Palast, in welchem die Kaisertochter seit Jahrhunderten schläft. Einer Legende nach soll derjenige Kaiser werden, der sie weckt. Doch der Palast befindet sich in der von Hexerei verseuchten Ruinenstadt Ycena und ist immer noch von einer undurchdringlichen und tödlichen Hecke umgeben, die ihre Kraft jedoch stetig verliert. Ukalion, der illegitime Sohn des Königs Tiban, versucht einen Weg durch die Hecke zu finden, um Kaiser zu werden und seine lang ersehnte Rache zu erfüllen. Aber Ukalion ist nicht alleine – viele weitere haben Träume von Reichtum, Macht und Rache und setzen alles daran, um durch die Hecke zu kommen. Aber nur einer von ihnen kann Kaiser werden…

Rezension: “Narrenkrone” von Boris Koch, (2. Band) weiterlesen

Rezension: „Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland“ von Christina Henry, (3. Band)

Die Chroniken von Alice - Dunkelheit im Spiegelland

Inhalt vom Verlag:

Alice und der Axtmörder Hatcher haben in Christina Henrys finsterem Wunderland schrecklichen Gefahren getrotzt – jetzt erfahren die Fans, wie es mit den beiden weitergeht, und sie dürfen zudem tief in das Innerste von Henrys beliebtesten Figuren blicken: In einer von vier Kurzgeschichten berichtet Hatcher aus der Zeit, als er selbst noch Nicholas hieß und der beste Kämpfer der Alten Stadt war. In zwei anderen erzählt Alice von einer gruseligen Nacht in einem Schloss sowie von einem dunklen Geheimnis, das sie sogar vor Hatcher geheimhält. Und der Leser lernt Alice’ Schwester Elizabeth kennen, die sich vom Jabberwock finstere Gedanken einflüstern lässt …

Rezension: „Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland“ von Christina Henry, (3. Band) weiterlesen

Rezension: “Priest of Lies” von Peter McLean, (2. Band)

Priest of Lies

Inhalt:

„Ich glaube nur an eine Göttin, und die hat mit Gnade nichts am Hut“[…] (S. 290 des eBooks)

Tomas Piety hat es geschafft: Nach den blutigen Ereignissen in Wheels gehören ihm und seiner Bande, den „Pious Men“, nun ganz Ost-Ellinburg. Doch dies hat einen hohen Preis gefordert: Gebäude liegen in Trümmern und viele Menschenleben sind zerstört worden. Es gilt alles neu aufzubauen, die Geschäfte auszudehnen, auf den Straßen für Schutz und Ordnung zu sorgen, gegen eine andere mächtige Bande zu kämpfen – und die Forderungen der Queen’s Men, ein geheimer Ritterorden der Krone, zu erfüllen. Der Soldatenpriester und Bandenchef Piety muss sich eine Frage stellen: Entscheidet er noch selber über seine Geschäfte – oder ist er lediglich nur noch ein Spion der Queen’s Men? Und wie es nun mal so ist, warten in Ellinburg immer noch unerledigte Probleme, die zu einem Krieg für das gesamte Land führen könnten. Und in diesem Kampf wird sich herausstellen, ob er wirklich für die Dinge einsteht, die er immer predigt – oder ob er in Wirklichkeit einfach nur ein grausamer Lügner ist.

Rezension: “Priest of Lies” von Peter McLean, (2. Band) weiterlesen

Rezension: “Pandora Stone – Heute beginnt das Ende der Welt” von Barry Jonsberg

Pandora Stone - Heute beginnt das Ende der Welt

Inhalt vom Verlag:

Stell dir vor, alle, die du kanntest, sind tot. Und du bist einer von nur 10.000 Überlebenden weltweit.

Als Pandora Stone im Krankenhaus erwacht, fühlt sie sich schwach und die Erinnerung an das Ende der Menschheit ist allgegenwärtig. Gemeinsam mit anderen jungen Überlebenden findet sie sich in einem ehemaligen Militärlager, der Akademie, wieder. Hier werden sie auf das harte Überleben in einer Welt vorbereitet, in der alles Leben von einem Virus ausgelöscht wurde.

Doch bald häufen sich merkwürdige Vorfälle und Pandora muss entscheiden, wem sie vertraut. Kann sie sich auf ihre Intuition verlassen?

 

Rezension: “Pandora Stone – Heute beginnt das Ende der Welt” von Barry Jonsberg weiterlesen

Rezension: “Ocean – Insel des Grauens” von Douglas Preston und Lincoln Child, (19. Band)

Ocean - Insel des Grauens

Inhalt:

Nur kurze Zeit nach den Brokenhearts-Morden wird Agent Pendergast in den nächsten mysteriösen Fall gezogen: Am Strand einer Urlaubsinsel vor Florida werden über hundert menschliche Füße angeschwemmt, die in identischen Schuhen stecken. Während die Küstenwache glaubt, dass die Füße von Insassen eines kubanischen Gefängnisses stammen, hat Pendergast seine eigenen Vermutungen. Gemeinsam mit seinem Partner Agent Coldmoon und Constance Greene stellt Pendergast eigene Ermittlungen an. Dabei müssen sie nicht nur Gewahr werden, dass der Gegner anscheinend immer über ihre Schritte Bescheid weiß, sondern auch, dass dieser weitaus mächtiger ist als gedacht und keine Grausamkeiten auslässt, um den großen Plan in die Tat umzusetzen…

Rezension: “Ocean – Insel des Grauens” von Douglas Preston und Lincoln Child, (19. Band) weiterlesen