Schlagwort-Archive: Boris Koch

Rezension: „Narrenkrone“ von Boris Koch, (2. Band)

Narrenkrone

Inhalt:

Im Reich Lathien herrscht Hunger und Armut, nicht nur wegen der nicht enden wollenden Dürre, sondern auch aufgrund des tyrannischen Königs Tiban, der Menschen hinrichten lässt, um die Götter durch diese Opfer friedlich zu stimmen. Doch weit weg von der Hauptstadt liegt eine Hoffnung, die unerreichbar scheint: Der alte Palast, in welchem die Kaisertochter seit Jahrhunderten schläft. Einer Legende nach soll derjenige Kaiser werden, der sie weckt. Doch der Palast befindet sich in der von Hexerei verseuchten Ruinenstadt Ycena und ist immer noch von einer undurchdringlichen und tödlichen Hecke umgeben, die ihre Kraft jedoch stetig verliert. Ukalion, der illegitime Sohn des Königs Tiban, versucht einen Weg durch die Hecke zu finden, um Kaiser zu werden und seine lang ersehnte Rache zu erfüllen. Aber Ukalion ist nicht alleine – viele weitere haben Träume von Reichtum, Macht und Rache und setzen alles daran, um durch die Hecke zu kommen. Aber nur einer von ihnen kann Kaiser werden…

Rezension: „Narrenkrone“ von Boris Koch, (2. Band) weiterlesen

Rezension: „Dornenthron“ von Boris Koch, (1. Band)

Dornen Thron

Inhalt:

Ein Märchen besagt, dass vor vielen Jahrhunderten ein mächtiges Kaiserreich aus 13 Königreichen existierte. 13 Hexen versetzten die prunkvolle und berühmte Kaiserstadt Ycena in einen ewigen Schlaf und isolierte sie durch eine undurchdringliche Dornenhecke für immer von der Außenwelt. Das gesamte Reich brach auseinander und Ycena wurde zu einer von Hexerei verseuchten Ruinenstadt, in dessen Überresten albtraumhafte Kreaturen wohnen. Und im alten Palast soll noch die Kaisertochter schlafen. Derjenige, der sie rettet, wird die 13 Königreiche wieder vereinen und Kaiser werden.

600 Jahre später ist das Königreich Lathien, welches einst zum Kaiserreich gehörte, nicht mehr wiederzuerkennen: Während das Land von gnadenloser Dürre und einem grausamen und unerbittlichen König beherrscht wird, ziehen Räuberbanden umher, Kinder werden wie Sklaven verkauft, das Volk hungert und sehnt sich nach Freiheit. So auch Ukalion, der illegitime Sohn des Königs. Um den König, der ihm sein Leben zerstörte, zu stürzen und endlich Rache nehmen zu könne, begibt er sich nach Ycena. Doch seinen Plan umzusetzen wird schwieriger als gedacht. Rezension: „Dornenthron“ von Boris Koch, (1. Band) weiterlesen