Schlagwort-Archive: Mark Lawrence

Rezension: „Schattenkämpfer“ von Mark Lawrence, (3. Band)

Schattenkämpfer

Inhalt:

Die Welt, wie Nona und die anderen im Kloster zur süßen Gnade sie kennen, bricht auseinander und steht in Flammen. Während im Norden und Süden das Eis unaufhaltsam immer näher rückt und die Schneise, den einzigen Lebensraum auf Abeth, verschluckt, überfallen fremde Völker mit ihren riesigen Heeren gnadenlos das Reich und gelangen bis vor die Tore der Hauptstadt und des Klosters – und hinterlassen auf ihrem Weg nur Tod und Zerstörung. Und in dieser Welt steht Nona vor der letzten Prüfung, um als Nonne ordiniert zu werden. Zwar ist aus ihr eine der besten und gefürchtetsten Kriegerinnen geworden, doch nun liegt die schwere Last des Schicksals der Welt und das Leben ihrer Freunde wieder in ihren Händen – und sie muss ihre Kräfte bis über die Grenzen hinaus steigern… Rezension: „Schattenkämpfer“ von Mark Lawrence, (3. Band) weiterlesen

Rezension: „Klingentänzer“ von Mark Lawrence, (2. Band)

Klingentänzer

Inhalt:

„Ich bin mein eigener Käfig.“ Sie hebt das Schwert. „Und ich öffne die Tür.“ (S. 18)

Zwei Jahre nach der Feldprobe steigt Nona in die Mystische Klasse auf und kommt so ihrem Ziel, Rotschwester zu werden, immer näher. Als jedoch die Inquisition im Kloster auftaucht und Verstöße gegen die strengen Regeln mit gnadenloser Härte verfolgt, muss sie aus dem Konvent fliehen, ohne Plan, wohin sie gehen oder was sie nun tun soll. Und außerhalb der Klostermauern steht sie in einer untergehenden Welt schutzlos ihren rachsüchtigen Feinden gegenüber. Während in der Schneise um die Herrschaft über das Reich gekämpft und Nona von einer skrupellosen Assassinin verfolgt wird, rückt das Eis im Norden und Süden näher. Und es gibt vielleicht nur noch eine Möglichkeit, eine globale Katastrophe zu verhindern….oder zumindest kurzfristig aufzuhalten. Rezension: „Klingentänzer“ von Mark Lawrence, (2. Band) weiterlesen

Rezension: „Waffenschwestern“ von Mark Lawrence

Inhalt:

„Ich wurde zum Töten geboren – die Götter haben mich erschaffen, damit ich zerstöre.“

Im Alter von acht Jahren begeht Nona ihren ersten Mord und steht vor dem Galgen. Doch kurz vor ihrer Hinrichtung wird sie überraschend von einer Äbtissin gerettet, welche sie in das Kloster zur süßen Gnade bringt, wo sie zusammen mit anderen Mädchen zu den gefährlichsten Kriegerinnen ausgebildet wird. Denn Nona ist nicht wie andere Kinder – sie kann sich mit unnatürlicher Geschwindigkeit bewegen. Während Nona sich allmählich ihren Platz im Konvent erkämpft und die einflussreiche Familie des Mannes, den sie getötet hat, alles versucht, um an ihr Rache zu nehmen, muss sie erkennen, dass hinter allem ein Geheimnis verborgen liegt, welches die ganze Welt verändern könnte.

Rezension: „Waffenschwestern“ von Mark Lawrence weiterlesen