Rezension: „Iskari – Die Himmelsweberin“ von Kristen Ciccarelli, (3. Band)

Iskari - Die Himmelsweberin
  • Handlung
  • Spannung
  • Schreibstil
  • Atmosphäre
  • Action
4.8

Information

Titel: Iskari – Die Himmelsweberin
Autor: Kristein Cicceralli
Verlag: Second Chances Verlag
Erscheinungsdatum: 30. November 2021
Seiten: 400
Erzählort: Firgaard und Sterneninseln
Erzähldatum: nach dem zweiten Band
Erzählperspektive:  Personaler Erzähler
Genre: Fantasy
Originaltitel: The Sky Weaver
Iskari-Trilogie: 3. Band
ISBN: 978-3-948457-37-2

Inhalt vom Verlag:

Zwei Frauen. Zwei Welten. Eine ewige Liebe. Und eine Legende, die sie alle verbindet.
Die Soldatin Safira kennt ihre Aufgabe: Sie soll dem König von Firgaard helfen, den Frieden in ihrer unruhigen Nation zu wahren.
Eris kennt solche Fesseln nicht. Ihre Fähigkeit, selbst den entschlossensten Verfolgern zu entkommen, hat der Diebin den Beinamen »Todestänzerin« eingebracht. Denn Eris kann sich zwischen den Welten bewegen. Doch hat man überhaupt ein Zuhause, wenn man ständig zwischen den Dimensionen wechselt? Kann es Liebe und Treue wirklich geben?
Plötzlich stehen Safira und Eris – erklärte Feindinnen – vor einer gemeinsamen Mission: Sie müssen Asha, die letzte Namsara, finden.
Ihre Reise führt sie von Darmoor zu den weit entfernten Sterneninseln, wo sich ihre Schicksale immer enger miteinander verweben, bis sie feststellen, dass in alten Legenden mehr Wahrheit steckt, als ihnen bewusst war. Und dass sie Welten überdauern.

(Quelle: https://second-chances-verlag.shop/liebe/82/iskari-die-himmelsweberin?c=9)

 

Meine Meinung:

Ich muss es wieder betonen: 4 lange Jahre nach dem Erscheinen des 1. Bandes hat es gedauert, bis der Abschlussband „Iskari – Die Himmelsweberin“ von Kristen Ciccarelli endlich veröffentlicht wurde, diesmal von dem Second-Chances-Verlag, von dem ich nun zum ersten Mal gehört hatte. Und ich bin dankbar dafür, denn die Iskari-Trilogie ist nicht nur eine ganz wundervolle, magische und bewegende Fantasy-Reihe, sondern der 3. Band ist auch ein mehr als würdiger Abschluss und bietet ein spannendes und fantastisches Abenteuer, welches mich absolut in den Bann ziehen konnte!

 

 

Zwei Frauen, ein gefährliches Abenteuer und eine alte Legende

 

Dort auf den Felsen, umgeben von der Stille des Meeres, verschränkte er seine Finger mit ihren. Mit Fingern, die es verstanden, Fische zu fangen und zu rudern, zu flicken und zu weben.

(S. 132 des eBooks „Iskari – Die Himmelsweberin“ von Kristen Ciccarelli, Heyne Verlag)

 

 

 

In der Iskari-Trilogie wird ab dem 2. Band immer mal wieder die Himmelsweberin erwähnt. Sie ist die Göttin, die Seelen zu Sternen spinnt und diese in den Himmel webt. Durch den 3. Band erfährt man nun die Geschichte dieser Himmelsweberin, die ihren Anfang bei einer Fischerstochter, einem Schatten und einer traurigen Liebe nimmt. Während man ihre Lebensgeschichte durch in die Haupthandlung eingeflochtene kurze, traurige und märchenhafte Erzählungen erfährt, dreht es sich in der Haupthandlung um die gerissene und geschickte Diebin Eris, die für einen grausamen Piraten arbeitet und auf der Flucht vor der Kaiserin der Sterneninseln ist. Und um die stolze Kommandantin Safira, welche die Armee von Firgaard anführt und das Königspaar beschützen muss. Eris soll einen kostbaren Stein aus dem Palast stehlen, der eigentlich dafür gedacht war, die Hungersnot im Buschland zu verringern. Doch bei dem Stein bleibt es nicht, sie stiehlt noch weitere Dinge und führt Safira ständig an der Nase herum, die den Palast durch ihre Vorkehrungen für sicher hielt. Eris, auch Todestänzerin genannt, scheint Safira immer mehrere Schritte voraus zu sein. Und zwischen den beiden beginnt ein ernstes Spiel zwischen Jäger und Gejagtem, wobei sich die Rollen ständig vertauschen. Ihr Weg führt sie beide auf die Sterneninseln, denn Eris hat einen neuen Auftrag: Sie soll die Iskari Asha finden, die sich auf den Weg zu den Inseln gemacht hat. Und allmählich geraten sie in einen Konflikt, der bereits seit Jahrhunderten herrscht…

Was soll ich sagen? Auch Band 3 reiht sich ganz wunderbar in die Iskari-Trilogie. Hier gibt es Piraten, Meergeister, Drachen, Magie und Götter – und eine Welt, die im Dazwischen existiert. Die Geschichte ist actionreich, emotional, dramatisch, wunderschön – und wieder mit einem tieferen Sinn verbunden. Es ist die Geschichte von zwei Frauen, Safira und Eris, die in ihren Leben etwas Schreckliches erfahren mussten, was sie verletzlich macht, und ihre eigene Stärke finden müssen. Zwei Feinde, die zusammen so viel stärker sein könnten. Beide werden vor schwierige Entscheidungen gestellt – und oft ist es nicht leicht, die Wahrheit von einer Lüge zu unterscheiden. Und dann gibt es noch ein Geheimnis, das Eris umgibt…

Der 3. Band bringt die Trilogie zu einem wunderschönen und bewegenden Abschluss!

 

Fazit:

Der Abschluss der Iskari-Trilogie „Die Himmelsweberin“ ist einfach wundervoll! Fantastische Charaktere, Dramatik, herzzerreißende Momente, eine spannende Handlung, Action, Götter und Drachen. Und wieder mit einem schönen, tieferen Sinn. Ich kann die gesamte Trilogie nur empfehlen!

https://second-chances-verlag.shop/liebe/82/iskari-die-himmelsweberin

 

 

Reihenfolge der Iskari-Trilogie:

  1.  Iskari – Der Sturm naht
  2.  Iskari – Die gefangene Königin
  3.  Iskari – Die Himmelsweberin

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.