Buchtipp des Monats – Januar 2021

Beim „Buchtipp des Monats“ stelle ich euch jeden Monat ein Buch vor, welches aus ganz unterschiedlichen Genres sein kann. Es wird nicht immer mit 5 Sternen bewertet sein, außerdem kann es schon Jahre zurückliegen, dass ich das ausgewählte Buch gelesen habe. Welches ich monatlich auswähle, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Handlung, den Charakteren und wahrscheinlich vom Ort, vom derzeitigen Wetter bzw. von der Jahreszeit – das kann auch variieren. Ich möchte hiermit nochmal einige Bücher hervorheben – vielleicht gefällt euch ja eines. ^^

 

Monumentale Drachenfantasy-Reihe

 

Wenn ein Drache das Ende der Welt bedeuten könnte…

Weihnachten ist nun schon leider wieder vorbei und das nächste Jahr hat begonnen. Was wäre da nicht schöner, als gemütlich mit einer warmen Decke und einer Tasse mit Tee in eine monumentale Fantasy-Welt abzutauchen, in welcher es so viele Wunder, aber auch eine Menge Schrecken zu entdecken gibt? Genau das kann man mit der „Draconis-Memoria-Reihe“ von Anthony Ryan…

 

Rezension zu „Das Erwachen des Feuers“ von Anthony Ryan

 

Zum Inhalt: Drachenblut ist in Mandinorien ein wertvolles Produkt, denn es verleiht den Blutgesegneten übernatürliche Kräfte. Doch Drachen, von denen es rote, schwarze, grüne und blaue gibt, existieren nur auf dem geheimnisvollen, gefährlichen und weitgehend unerforschten Kontinent Arradsia – und dort werden die Drachen immer weniger und schwächer. Wenn kein Produkt mehr hergestellt werden kann, könnte für das Syndikat ein bevorstehender Krieg mit dem corvantinischen Kaiserreich zu einer verheerenden Niederlage führen. Aber es gibt noch Hoffnung, denn der Legende nach existiert eine noch viel mächtigere Drachenart, welche ihre Probleme lösen könnte: den Weißen Drachen. Um diesen Drachen zu finden, entsendet das Eisenboot-Handelssyndikat den Blutgesegneten und Dieb Claydon Torcreek zusammen mit einer Gruppe Langgewehre auf eine Expedition in das unerforschte und gefährliche Landesinnere von Arradsia, um das sagenumwobene Wesen zu finden. Doch anstatt die Rettung des Syndikats zu finden, leiten sie das Ende der Welt ein…

Warum diese Buchreihe? Diejenigen, welche meinen Blog verfolgen, wissen wahrscheinlich, dass ich Drachen über alles liebe. Für mich sind es die faszinierendsten Fantasy-Wesen, die es gibt. Die Draconis-Memoria-Reihe von Anthony Ryan ist zudem noch etwas ganz Besonderes: Hier gibt es Seeschlachten, Spionage, eine riesige und abenteuerliche Welt mit verschiedenen Klimazonen, schaurige Geheimnisse und Ereignisse, großartige Ideen, atemlose Momente, eine Menge Kämpfe und Zerstörung,  facettenreiche Charaktere und haufenweise Seiten mit Handlung ^^ – genau richtig, um sich in einer vollkommen anderen und abenteuerlichen Welt zu verlieren. Den Kritikpunkt, den ich bei jeden der drei Bände anführe: Es fehlt manchmal stark an Emotionalität, ist sehr zerstörerisch – und allgemein finde ich die Ausbeutung der Drachen schade. Aber diese monumentale und bildgewaltige Highfantasy-Reihe hat sich für immer in meinen Kopf gebrannt! Für mich ein unvergessliches Abenteuer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.