Rezension: „Das gefälschte Siegel“ von Maja Ilisch, (1. Band)

Das gefälschte Siegel

Inhalt:

Vor tausend Jahren wurde ein Erzdämon, welcher Tod und Zerstörung über das Reich Neraval brachte, von einem legendären Helden und einer mächtigen Zauberin in eine Schriftrolle gebannt. Tief in den Kellergewölben unter der Burg sollte sie von Steinernen Wächtern bewacht werden, sodass niemand in die Nähe der Schriftrolle gelangen und das Siegel brechen kann. Denn sollte dies passieren, so wäre der Dämon befreit, könnte von jedem Besitz ergreifen und das Reich in tiefe Finsternis stürzen. Ein Geheimnis, welches gehütet werden muss und nur wenigen bekannt ist.

Doch eines Tages hat es den Anschein, als wäre das Siegel gefälscht worden. Und es gibt nur eine einzige Person, die verraten kann, ob der Dämon noch in der Schriftrolle gebannt ist: Die Magierin Ililianè, welche sich weit weg im unerforschten Nebelreich Ailadredan befindet. Um das Land zu retten, begibt sich Prinz Tymur mit seinen für die Expedition zusammengestellten drei Reisegefährten auf einen gefahrvollen Weg ins Nebelreich, dem Land der Alfeyn. Zu ihnen gehören: Kevron, ein talentierter und ängstlicher Fälscher, der in Schulden ertrinkt und sein Denken oftmals vom Wein und der Faulheit beeinflussen lässt. Die Magierin Enidin, die auf alle gerne herabschaut. Lorcan, ein schweigsamer Krieger. Und der stets vergnügte und redefreudige Prinz Tymur, der ein dunkles Geheimnis hütet… Rezension: „Das gefälschte Siegel“ von Maja Ilisch, (1. Band) weiterlesen

Rezension: „Schattenkämpfer“ von Mark Lawrence, (3. Band)

Schattenkämpfer

Inhalt:

Die Welt, wie Nona und die anderen im Kloster zur süßen Gnade sie kennen, bricht auseinander und steht in Flammen. Während im Norden und Süden das Eis unaufhaltsam immer näher rückt und die Schneise, den einzigen Lebensraum auf Abeth, verschluckt, überfallen fremde Völker mit ihren riesigen Heeren gnadenlos das Reich und gelangen bis vor die Tore der Hauptstadt und des Klosters – und hinterlassen auf ihrem Weg nur Tod und Zerstörung. Und in dieser Welt steht Nona vor der letzten Prüfung, um als Nonne ordiniert zu werden. Zwar ist aus ihr eine der besten und gefürchtetsten Kriegerinnen geworden, doch nun liegt die schwere Last des Schicksals der Welt und das Leben ihrer Freunde wieder in ihren Händen – und sie muss ihre Kräfte bis über die Grenzen hinaus steigern… Rezension: „Schattenkämpfer“ von Mark Lawrence, (3. Band) weiterlesen

Buchtipp des Monats – Juli 2020

Beim „Buchtipp des Monats“ stelle ich euch jeden Monat ein Buch vor, welches aus ganz unterschiedlichen Genres sein kann. Es wird nicht immer mit 5 Sternen bewertet sein, außerdem kann es schon Jahre zurückliegen, dass ich das ausgewählte Buch gelesen habe. Welches ich monatlich auswähle, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Handlung, den Charakteren und wahrscheinlich vom Ort, vom derzeitigen Wetter bzw. von der Jahreszeit – das kann auch variieren. Ich möchte hiermit nochmal einige Bücher hervorheben – vielleicht gefällt euch ja eines. ^^ Buchtipp des Monats – Juli 2020 weiterlesen

Rezension: „Gestohlene Erinnerung“ von Blake Crouch

Gestohlene Erinnerung

Inhalt:

In New York gibt es immer mehr Fälle des False Memory Syndrome, welches bei Menschen falsche Erinnerungen verursacht und diese in den Selbstmord treibt. Detective Barry Sutton geht einem dieser Fälle genauer auf die Spur und macht dabei nicht nur eine unglaubliche Entdeckung, sondern ihm wird eine Chance gegeben, die es eigentlich gar nicht geben dürfte. Und die seine Vorstellung von der Realität auf eine harte Probe stellt. Währenddessen arbeitet die Hirnforscherin Helena Smith an einer Methode und Technologie, um Erinnerungen zu bewahren und bei Menschen wieder zu reaktivieren. Doch was dazu dienen soll, den Menschen zu helfen, bedroht alsbald die gesamte Welt. Und es gibt nur eine Möglichkeit diese Katastrophe aufzuhalten… Rezension: „Gestohlene Erinnerung“ von Blake Crouch weiterlesen

Rezension: „Emily Eternal“ von M. G. Wheaton

Emily Eternal

Inhalt vom Verlag:

Emily ist eine KI. Sie wurde designt und programmiert, um den Menschen in allen Lebenslagen zu helfen. Und obwohl das eigentlich gar nicht möglich sein sollte, liebt Emily die Menschen. Aber als die Sonne zu erlöschen droht, hat auch sie kein Programm, um das zu verhindern. Dennoch fasst sie einen Plan, um die Welt zu retten. Doch nicht jeder glaubt an ihre guten Absichten, und so wird Emilys Liebe zu den Menschen auf eine harte Probe gestellt … Rezension: „Emily Eternal“ von M. G. Wheaton weiterlesen

Rezension: „The Ocean Wind’s Desire“ von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen, (1. Band)

Above All Else

Inhalt:

1705: Piratencaptain David Callahan liebt den Reichtum und er liebt das Spiel. Das Meer in den Adern und mehr in seinem dunklen Herzen verborgen, als die Navy zugeben mag, spielt er mit seinen Gegnern und genießt es, seinen Ruf immer weiter in das Gewand eines Monsters zu kleiden. Sein durchtriebener Instinkt sagt ihm, wann ein Risiko zu hoch ist und wann er gewinnen wird. Doch eines Tages spielt ihm seine Gier einen Streich. Nicht mehr länger sein Untertan verführt sie ihn zu einem Fehler, der ihn beinahe den Kragen kostet. Er gewinnt den Kampf, aber die ganze Schlacht scheint für ihn aussichtslos, als er einen Gefangenen nimmt, der zu wichtig für die Krone ist, und ihm auf einmal die gefährlichsten Männer der Navy in die Quere kommen. Rezension: „The Ocean Wind’s Desire“ von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen, (1. Band) weiterlesen

Buchtipp des Monats – Juni 2020

Beim „Buchtipp des Monats“ stelle ich euch jeden Monat ein Buch vor, welches aus ganz unterschiedlichen Genres sein kann. Es wird nicht immer mit 5 Sternen bewertet sein, außerdem kann es schon Jahre zurückliegen, dass ich das ausgewählte Buch gelesen habe. Welches ich monatlich auswähle, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Handlung, den Charakteren und wahrscheinlich vom Ort, vom derzeitigen Wetter bzw. von der Jahreszeit – das kann auch variieren. Ich möchte hiermit nochmal einige Bücher hervorheben – vielleicht gefällt euch ja eines. ^^ Buchtipp des Monats – Juni 2020 weiterlesen

Rezension: „Menschenstadt“ von M. J. Colletti

Menschenstadt

Inhalt:

„Wenn du Angst hast, bist du verloren […]“ (S. 118)

Vor 10 Jahren hat die Welt begonnen, zu sterben. Während eine dichte Wolkenschicht den Himmel verdüstert und die zu einem Ödland werdende Welt in ein tristes und ewiges Zwielicht hüllt, breitet sich auf der Erdoberfläche etwas noch viel Schrecklicheres aus – nämlich die Jalomar. Riesige, grausame und gefährliche Wesen, die jagt auf die Menschen machen und das ohnehin schon schwierige Leben für die letzten Verbliebenen zu einem Albtraum und ständigen Kampf ums Überleben werden lässt. So auch für Jenna, die zu einer wahren Überlebenskünstlerin geworden ist – was jedoch immer schwieriger wird. Aber es gibt Hoffnung: Irgendwo soll es die Menschenstadt geben, eine mysteriöse Zuflucht und ein sicherer Platz, wo man geschützt von den Jalomar leben kann. Jenna weiß nicht, ob diese Zuflucht wirklich existiert, doch es ist ihre einzige Chance. Gemeinsam mit einer ziemlich merkwürdigen Gruppe begibt sie sich auf die Suche. Bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann, und wird schließlich mit einer grausamen Wahrheit konfrontiert. Rezension: „Menschenstadt“ von M. J. Colletti weiterlesen

Neuerscheinungen 2020, 2. Teil

Nach langem ist es wieder Zeit für einen Beitrag mit Neuerscheinungen, die mich interessieren. Da sind wieder allerhand Bücher dazugekommen, wovon ich gerne zu einigen mehr erläutern möchte. ^^ „The Ocean Wind’s Desire“ ist der erste Band einer wahrscheinlich mehrteiligen Buchreihe von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen und macht mich unglaublich neugierig, da ich vorher noch nie Piratengeschichten gelesen habe. Bezüglich „Emily Eternal“ von M. G. Wheaton kann ich mitteilen: Ich liebe Geschichten über KI – und bin dementsprechend aufgeregt, was da auf mich zukommen wird. Wer meine Rezensionen verfolgt, weiß, dass „Exodus 2727“ von Thariot und „Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke“ von Julia Dippel letztes Jahr mich wirklich begeistern konnten. Da muss ich unbedingt die Fortsetzungen lesen! Mit „Old Bones – Tote lügen nie“ startet das Autorenduo Douglas Preston und Lincoln Child tatsächlich eine neue Thriller-Reihe um die bereits aus den Pendergast-Romanen bekannten Charaktere Corrie und Nora. Ich liebe die Thriller-Reihe um Special Agent Aloysius Pendergast – und Corrie und Nora haben mir schon da richtig gut gefallen. Ich werde nicht um diese Buchreihe herum kommen. ^^

 

Neuerscheinungen 2020, 2. Teil weiterlesen

Rezension: „Vengeful – Die Rache ist mein“ von V. E. Schwab, (2. Band)

Vengeful - Die Rache ist mein

Inhalt:

Victor Vale ist dank Sydney wieder ins Leben zurückgekehrt, doch mit einer Schwäche, die ihn unaufhaltsam und schmerzvoll die Lebenskraft nimmt und dem Tod immer mehr ein Stück näher bringt. Zusammen mit Sydney und Mitch macht er sich auf eine lange und verzweifelte Suche nach einer Heilmethode – doch die Hoffnung sinkt stetig.

Fünf Jahre später wird Marcella von ihrem Ehemann ermordet und kehrt mit übernatürlichen und zerstörerischen Kräften zurück. Angetrieben von Rache und Machthunger schaltet sie ihre Feinde gnadenlos aus und setzt sich an die Spitze der Unterwelt. Währenddessen werden Victor und die anderen von ihrer Vergangenheit eingeholt, denn die neue und geheime Organisation EON hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jagd auf sie und andere EOs zu machen. Ein entscheidender Vorteil auf der Seite der Organisation: Eli Ever – Victors größter Feind. Doch auch Eli verfolgt seine eigenen Pläne. Und die Begegnung zwischen beiden könnte unausweichlich sein… Rezension: „Vengeful – Die Rache ist mein“ von V. E. Schwab, (2. Band) weiterlesen