Buchtipp des Monats – Dezember 2020

Beim „Buchtipp des Monats“ stelle ich euch jeden Monat ein Buch vor, welches aus ganz unterschiedlichen Genres sein kann. Es wird nicht immer mit 5 Sternen bewertet sein, außerdem kann es schon Jahre zurückliegen, dass ich das ausgewählte Buch gelesen habe. Welches ich monatlich auswähle, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Handlung, den Charakteren und wahrscheinlich vom Ort, vom derzeitigen Wetter bzw. von der Jahreszeit – das kann auch variieren. Ich möchte hiermit nochmal einige Bücher hervorheben – vielleicht gefällt euch ja eines. ^^

 

Wundervolle und herzerwärmende Weihnachtsgeschichte

Gibt es etwas Schöneres als zur Weihnachtszeit im Wohnzimmer beim leuchtenden Weihnachtsbaum zu sitzen mit einer warmen Decke, einem heißen Tee und einem guten Buch? Für Dezember, dem Monat, in welchem sich alles um das schönste Fest des Jahres dreht, habe ich als Buchtipp des Monats „Die Schneeschwester“ von Maja Lunde ausgewählt.

Rezension zu „Die Schneeschwester“ von Maja Lunde

Zum Inhalt: Für Julian, der an Heiligabend 10 Jahre alt wird, ist Weihnachten der schönste Tag des Jahres. Aber zu Hause ist seit dem Tod seiner Schwester im Sommer nichts mehr so, wie es gewesen ist. Es scheint, als würde die Trauer die gesamte Familie lähmen und Weihnachten dieses Jahr ausfallen. Doch dann taucht plötzlich Hedvig auf – ein Mädchen mit rotem Haar, grünen Augen und rotem Mantel. Sie ist absolut lebensfroh, redet ohne Punkt und Komma, ist immer fröhlich und liebt Weihnachten über alles. Julian und Hedvig werden Freunde – und zum ersten Mal schafft es Julian, seine Trauer zu bewältigen. Und nun muss er dabei seiner Familie helfen.

Warum dieses Buch? An diesem Buch ist einfach alles wunderschön. Optisch ein absoluter Blickfang mit dem Glitzer und den vielen schönen farbigen Zeichnungen. Und die Geschichte ist so unglaublich herzzerreißend und wundervoll erzählt, dass meine Augen nicht trocken bleiben konnten. Es ist eine sehr traurige, aber auch hoffnungsvolle Geschichte über zwei Freunde, Trauerbewältigung, Einsamkeit und das Weihnachtsfest. Selbst jetzt noch, wenn ich an „Die Schneeschwester“ von Maja Lunde zurückdenke, steigen mir Tränen in die Augen, weil mich die gesamte Story so rühren konnte. Ich liebe dieses Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.