Buchtipp des Monats – Oktober 2020

Beim „Buchtipp des Monats“ stelle ich euch jeden Monat ein Buch vor, welches aus ganz unterschiedlichen Genres sein kann. Es wird nicht immer mit 5 Sternen bewertet sein, außerdem kann es schon Jahre zurückliegen, dass ich das ausgewählte Buch gelesen habe. Welches ich monatlich auswähle, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Handlung, den Charakteren und wahrscheinlich vom Ort, vom derzeitigen Wetter bzw. von der Jahreszeit – das kann auch variieren. Ich möchte hiermit nochmal einige Bücher hervorheben – vielleicht gefällt euch ja eines. ^^

Schauriger Fall für Pendergast

Oktober ist die Zeit der farbenprächtigen Blätter, es wird langsam kälter und Halloween ist auch nicht mehr weit. Genau der passende Moment für ein schauriges Buch. Diesmal habe ich „Formula – Tunnel des Grauens“ von Douglas Preston und Lincoln Child ausgewählt. Es ist der dritte Fall von Special Agent Aloysius Pendergast und wahrscheinlich auch einer der schaurigsten…

Formula – Tunnel des Grauens
© Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

Rezension zu „Formula – Tunnel des Grauens“ von Douglas Preston und Lincoln Child

Zum Inhalt: Die Skelette von 36 Menschen werden bei Bauarbeiten in New York unter dem Fundament eines Hauses entdeckt. Special Agent Pendergast und die Archäologin Dr. Nora Kelly beginnen zu ermitteln und finden heraus, dass Ende des 19. Jahrhunderts ein Wissenschaftler Menschen bei lebendigem Leibe Rückenmark entnommen hat, um eine Formel für die Verlängerung seines Lebens zu finden. Kurz darauf beginnt eine Mordserie, wobei der Mörder jedem Opfer das Rückenmark entnommen hat. Zufall? Ein Nachahmungstäter? Oder lebt der Mörder von damals noch, obwohl dieser schon längst gestorben sein müsste? Pendergast kommt bei seinen Ermittlungen dem Mörder so nahe, dass dieser ihn als nächstes Opfer wählt.

Warum dieses Buch? Die Pendergast-Reihe gehört zu meiner absoluten Lieblingsbuchreihe. Und „Formula – Tunnel des Grauens“ ist dabei definitiv einer von Pendergasts schaurigsten Fällen. Ebenso gibt der dritte Band auch noch einige wichtige Informationen für die nachfolgenden Bände, nämlich in Bezug auf weitere Charaktere und Schauplätze. Kann ich für Halloween nur empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.