Buchhighlights 2019

 

Eigentlich hätte dieser Beitrag schon viel früher veröffentlicht werden sollen, aber besser spät als nie. ^^ Letztes Jahr (2019) hatte ich zum ersten Mal einen Beitrag mit meinen Buchhighlight aus dem Vorjahr veröffentlicht – und so werde ich das auch weiterhin machen. In den „Buchhighlights 2019“ könnt ihr alle Bücher finden, die mich letztes Jahr so beeindrucken und umhauen konnten, dass ich 5 Sterne verliehen habe. Vielleicht kennt ihr das eine oder andere schon. Auf jeden Fall: Viel Spaß beim Stöbern! 🙂

 

Fantasy

„Das Gold der Krähen“ von Leigh Bardugo, (2. Band)

© Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

„Das Gold der Krähen“ von Leigh Bardugo ist die spektakuläre Fortsetzung von „Das Lied der Krähen“ und hat es echt in sich, denn danach war ich nicht nur zutiefst erschüttert, sondern total am Ende mit den Nerven. Hier kommt es zu einem entscheidenden Kampf für Kaz Brekker und seine Krähen, wobei eine Niederlage absolut wahrscheinlich ist. Diese Geschichte übertrifft nochmal die vom 1. Band, ist einfach wunderschön, herzzerreißend, dramatisch und actionreich. Sollte man unbedingt gelesen haben!

Rezension zu „Das Gold der Krähen“ von Leigh Bardugo

 

„King of Scars“ von Leigh Bardugo, (1. Band)

King of Scars
© Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

In „King of Scars“ muss der junge Zar Nikolai Lantsov nicht nur sein bedürftiges Land aufbauen und gegen haufenweise Feinde absichern, sondern auch gegen seinen eigenen Dämon kämpfen, der alles droht zu zerstören, was Nikolai bis jetzt aufgebaut hat. Mit jedem neuen Buch, das in der Grisha-Welt spielt, schafft es Leigh Bardugo mich total zu begeistern – so auch mit „King of Scars“, das nach der Krähen-Reihe spielt, jedoch die Geschichte aus der Grisha-Trilogie weitererzählt. Dieser Fantasy-Roman glänzt mal wieder mit ausgezeichneten Charakteren, die mein Herz sofort erobern konnten, einem genialen Weltenbau, spektakulären und actionreichen Ereignissen und spannenden Story, von der ich mich keine Sekunde lösen konnte. Ich hoffe, dass die Fortsetzung bald erscheint!

Rezension zu „King of Scars“ von Leigh Bardugo

 

„Blutgesang“ von Julia Lange

© Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

„Blutgesang“ von Julia Lange ist ein Einzelband und ein eindrucksvoller sowie spannender Fantasy-Roman mit Krimi-Elementen. Der Schreibstil ist wirklich schön – und wichtige Themen sind u. a. Musik und Drachen.

Rezension zu „Blutgesang“ von Julia Lange

 

„Die Töchter von Ilian“ von Jenny-Mai Nuyen

© S. FISCHER Verlag GmbH

Wer monumentale und bildgewaltige Fantasy-Abenteuer mag, der sollte auf keinen Fall „Die Töchter von Ilian“ von Jenny-Mai Nuyen verpassen. Die Geschichte hat mich umhauen können! Es geht um mehrere Völker, die in Krieg zerstritten sind, eine dramatische Liebe, grausame Irrtümer, Täuschung, dem Streben nach einer besseren Welt und dem Beschäftigen mit moralischen Fragen und philosophischen Problemen. Der Schreibstil ist absolut kunstvoll. Ein Highlight!

Rezension zu „Die Töchter von Ilian“ von Jenny-Mai Nuyen

 

„Buch des Ahnen – Reihe“ von Mark Lawrence (1. und 2. Band)

Eine actionreiche und überwältigende Kombination aus Fantasy und Science-Fiction.

Ein Eisplanet, um den sich ein dünner grüner Gürtel zieht, die Schneise, wo das Leben noch möglich ist. Da die Sonne stirbt, wird die Schneise von einem künstlichen Mond offen gehalten, doch dieser wird auch immer schwächer. Während das Eis näherrückt, bricht zwischen den Völkern auf dem Planeten Krieg aus. Und auf die Nonnen, die zum Teil zu Kämpferinnen und Magierinnen ausgebildet werden, kommen gewaltige Probleme zu. Ich liebe diese Trilogie!

Der dritte Band („Schattenkämpfer“) ist 2020 erschienen.

Rezension zu „Waffenschwestern“ von Mark Lawrence

Rezension zu „Klingentänzer“ von Mark Lawrence

 

„Die Gabe des Winters“ von Mara Erlbach

Die Gabe des Winters
© Verlagsgruppe Random House GmbH

Ein atmosphärischer, leichter und wunderschöner Fantasyroman, der wie ein magisches und zugleich düsteres Märchen aufgebaut ist. Dramatik, Geheimnisse und Spannung fehlt hier kein bisschen. Für mich wurde die Geschichte zu einem schönen Highlight!

Rezension zu „Die Gabe des Winters“ von Mara Erlbach

 

„Khyona – Im Bann des Silberfalken“ von Katja Brandis, (1. Band)

© Arena Verlag GmbH

Was wäre, wenn du einfach durch ein Tor gehen könntest, um dadurch in eine abenteuerliche und magische Welt zu gelangen? Und was wäre, wenn du es tust und man dich für eine gefährliche Assassinin hält, die einen Mord begehen soll?

Fantasievoll, spannend, mit Thriller-Elementen, Magie und Drachen!

Rezension zu „Khyona – Im Bann des Silberfalken“ von Katja Brandis

 

„Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke“ von Julia Dippel, (1. Band)

Cassardim - Jenseits der Goldenen Brücke
© Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Großartige Kombination aus rasantem Abenteuer, eine tolle Portion Humor, facettenreichen Charakteren und einer ungewöhnlichen und abwechslungsreichen Welt. Konnte mich sehr positiv überraschen. ^^

Rezension zu „Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke“ von Julia Dippel

 

„Caldera – Die Rückkehr der Schattenwandler“ von Eliot Schrefer, (2. Band)

© Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Diese Fortsetzung ist einfach genial! Das Abenteuer mit den mutigen und super niedlichen Dschungeltieren, die ihr Zuhause vor dem Untergang retten müssen, geht weiter! Da diesmal aus der Sicht von dem herzensguten Kapuzineräffchen Gogi erzählt wird, bekommt die Handlung eine wunderbare Portion Humor.

Rezension zu „Caldera – Die Rückkehr der Schattenwandler“ von Eliot Schrefer

 

„Vicious – Das Böse in uns“ von V. E. Schwab, (1. Band)

Vicious - Das Böse in uns
© S. FISCHER Verlag GmbH

Dieses Buch hat bei mir regelrecht Herzklopfen verursacht!

Victor und Eli sind zwei junge Medizinstudenten, die ein Experiment durchführen wollen: Sie denken, wenn sie sterben und wieder zum Leben erweckt werden, dass sie dann übernatürliche Kräfte haben. Ihr Versuch gelingt – hat jedoch einen hohen Preis. Victor wird 10 Jahre in ein Gefängnis gesperrt, bis ihm die Flucht gelingt und er versucht, seine Rache an Eli in die Tat umzusetzen.

Düster, richtig cool, bösartig und schaurig. V. E. Schwabs kühler Schreibstil, die faszinierenden Charaktere und der Aufbau der Handlung sind phänomenal! Das Warten auf den zweiten Band, der in 2020 erschienen ist, war sehr, sehr schwer!

Rezension zu „Vicious – Das Böse in uns“ von V. E. Schwab

 

Science-Fiction

„Gelobtes Land – Gloov“ von Christine Heimannsberg, (2. Band)

© Christine Heimannsberg

Lore, Jame, Jul und Sim haben ihr Ziel erreicht – das gelobte Land. Doch ihre Hoffnung auf ein besseres Leben ist nicht von langer Dauer.

Christine Heimannsberg erschafft mit der Fortsetzung zum zweiten Mal einen interessanten und realistischen Zukunftsroman, der eine scheinbar perfekte Gesellschaft zeigt – doch hinter einer schönen Fassade verstecken sich so einige Albträume. Und die Charaktere müssen nun für ihre Rechte kämpfen.

Rezension zu „Gelobtes Land – Gloov“ von Christine Heimannsberg

 

„Die Maschinen“ von Ann Leckie, (1. Band)

© Verlagsgruppe Random House GmbH

Was würde passieren, wenn eine künstliche Intelligenz frei sein will? Kann sie sich über ihre Programmierung hinwegsetzen?

Eines der besten Science-Fiction, die ich jemals gelesen habe. Von der Idee, dem Schreibstil, der Handlung und den Charakteren zwar ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber so unglaublich genial! Breq, die Protagonistin der Story, ist keine einfache Androidin. Sie ist eine Verbundenheit zwischen einer künstlichen Intelligenz und einem menschlichen Körper – einzigartig!

Rezension zu „Die Maschinen“ von Ann Leckie

 

„Cat & Cole – Ein grausames Spiel“ von Emily Suvada, (2. Band)

© Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

In der Fortsetzung von „Cat & Cole – Die letzte Generation“ von Emily Suvada jagt eine schockierende, brutale und katastrophale Wendung und Ereingis die nächste – und das pausenlos! Wer gerne so richtig geschockt werden und ein Buch innerhalb kürzester Zeit lesen möchte, sollte definitiv die „Cat & Cole“ – Reihe lesen. Dramatisch, actionreich – eine unglaubliche Dystopie!

Rezension zu „Cat & Cole – Ein grausames Spiel“ von Emily Suvada

 

„Cat & Cole – Vergessene Wunden“ von Emily Suvad (Kurzgeschichte)

© Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

„Cat  & Cole – Vergessene Wunden“ von Emily Suvada ist eine Kurzgeschichte dieser Buchreihe. Es erzählt einen kurzen Zeitraum der Charaktere in einem Forschungslabor. Auch diese Kurzgeschichte schafft es zu begeistern!

Rezension zu „Cat & Cole – Vergessene Wunden“ von Emily Suvada

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.