Neuerscheinungen 2020, 2. Teil

Nach langem ist es wieder Zeit für einen Beitrag mit Neuerscheinungen, die mich interessieren. Da sind wieder allerhand Bücher dazugekommen, wovon ich gerne zu einigen mehr erläutern möchte. ^^ „The Ocean Wind’s Desire“ ist der erste Band einer wahrscheinlich mehrteiligen Buchreihe von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen und macht mich unglaublich neugierig, da ich vorher noch nie Piratengeschichten gelesen habe. Bezüglich „Emily Eternal“ von M. G. Wheaton kann ich mitteilen: Ich liebe Geschichten über KI – und bin dementsprechend aufgeregt, was da auf mich zukommen wird. Wer meine Rezensionen verfolgt, weiß, dass „Exodus 2727“ von Thariot und „Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke“ von Julia Dippel letztes Jahr mich wirklich begeistern konnten. Da muss ich unbedingt die Fortsetzungen lesen! Mit „Old Bones – Tote lügen nie“ startet das Autorenduo Douglas Preston und Lincoln Child tatsächlich eine neue Thriller-Reihe um die bereits aus den Pendergast-Romanen bekannten Charaktere Corrie und Nora. Ich liebe die Thriller-Reihe um Special Agent Aloysius Pendergast – und Corrie und Nora haben mir schon da richtig gut gefallen. Ich werde nicht um diese Buchreihe herum kommen. ^^

 

„Above All Else: 1 – The Ocean Wind’s Desire“ von Roberta Altmann und Judith L. Bestgen, (1. Band)

Above All Else
© Das Bambusblatt

1705: Piratencaptain David Callahan liebt den Reichtum und er liebt das Spiel. Das Meer in den Adern und mehr in seinem dunklen Herzen verborgen, als die Navy zugeben mag, spielt er mit seinen Gegnern und genießt es, seinen Ruf immer weiter in das Gewand eines Monsters zu kleiden. Sein durchtriebener Instinkt sagt ihm, wann ein Risiko zu hoch ist und wann er gewinnen wird. Doch eines Tages spielt ihm seine Gier einen Streich. Nicht mehr länger sein Untertan verführt sie ihn zu einem Fehler, der ihn beinahe den Kragen kostet. Er gewinnt den Kampf, aber die ganze Schlacht scheint für ihn aussichtslos, als er einen Gefangenen nimmt, der zu wichtig für die Krone ist, und ihm auf einmal die gefährlichsten Männer der Navy in die Quere kommen.

 

„Emily Eternal“ von M. G. Wheaton

Emily Eternal
© Verlagsgruppe Random House GmbH

Emily ist eine KI. Sie wurde designt und programmiert, um den Menschen in allen Lebenslagen zu helfen. Und obwohl das eigentlich gar nicht möglich sein sollte, liebt Emily die Menschen. Aber als die Sonne zu erlöschen droht, hat auch sie kein Programm, um das zu verhindern. Dennoch fasst sie einen Plan, um die Welt zu retten. Doch nicht jeder glaubt an ihre guten Absichten, und so wird Emilys Liebe zu den Menschen auf eine harte Probe gestellt …

 

„Exodus 9414 – Der dunkelste Tag“ von Thariot, (2. Band)

Exodus 9414 - Der dunkelste Tag
© S. FISCHER Verlag GmbH

Die USS London ist ein interstellares Siedlungsschiff auf dem Rückweg zur Erde. Die Crew konnte das Alderamin-System nicht finden, ihre Mission ist gescheitert. 6.475 Jahre nach dem Start erreicht das Schiff unter Commander Jazmin Harper den Ort, an dem ihre Reise begonnen hat, die Erde, den Heimatplaneten der Menschheit. Jazmin wäre lieber gestorben, als diesen Tag zu erleben.
Viele Jahre zuvor erreicht die USS Boston den Planeten Cygnus. Maximilian Harper, Jazmins Bruder, hat das Unmögliche geschafft und die Crew mit 200 Jahren Verspätung an ihr Ziel gebracht. Dafür hat er unter schwierigsten Bedingungen ein völlig neues Navigationsmodell entwickeln müssen. Zum Dank dafür erwartet ihn die Todesstrafe.

 

„The Age of Darkness – Feuer über Nasira“ von Katy Rose Pool, (1. Band)

The Age of Darkness - Feuer über Nasira
© Verlagsgruppe Random House GmbH

Einst lenkten sieben Propheten die Welt, doch sie sind längst verschwunden. Geblieben ist nur ihre letzte, geheime Prophezeiung. Sie sagt ein Zeitalter der Dunkelheit voraus und die Geburt eines neuen Propheten, der die Welt entweder retten oder ihr Untergang sein wird. Fünf junge Menschen führt die Prophezeiung zusammen: einen Prinzen in der Verbannung, eine Mörderin, die ihre Opfer mit der »Blassen Hand« zeichnet, einen getreuen Paladin zwischen Pflichtgefühl und Herz, einen Spieler mit der Gabe, alles und jeden zu finden, und ein sterbendes Mädchen, das kurz davor ist, aufzugeben. Einer von ihnen hat die Macht, die Welt zu retten – oder sie in den Untergang zu stürzen.

 

„Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe“ von Julia Dippel, (2. Band)

Cassardim - Jenseits der schwarzen Treppe
© Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Als Goldene Erbin und Verlobte des Schattenprinzen ist Amaia den Mächtigen in Cassardim ein Dorn im Auge. Auf ihrer Reise durch die Fürstentümer muss sie deshalb nicht nur die höfischen Intrigen überleben, sondern auch diverse Mordanschläge. Besonders in der Schattenfeste, wo Liebe als Schwäche gesehen wird, schwebt Amaia in großer Gefahr. Um sie zu schützen, ist Noár gezwungen, erneut zu dem skrupellosen Prinzen zu werden, den alle so fürchten. Doch wieder einmal ist nichts, wie es scheint, sodass nicht nur Amaias Herz auf eine harte Probe gestellt wird.

 

„Der unsichtbare Garten“ von Karine Lambert

Der unsichtbare Garten
© Verlagsgruppe Random House GmbH

Vincent wird erblinden. Eine seltene Augenkrankheit zerstört alle Träume, alle Zukunftspläne des jungen Mannes. Rastlos arbeitet er eine Liste an letzten Abenteuern und Wünschen ab. Erst bei einem Besuch auf dem Land findet er wieder zu sich. Er will den verwilderten Gemüsegarten seines Großvaters bestellen, solange er noch sieht. Und während er jätet, gräbt und sät, tritt Nachbarin Coline zwischen seine Cosmeen und Küchenkräuter. Wenn er sich einer Fremden öffnen kann, dann vielleicht auch einer Welt in neuen Farben?

 

„Zone – Zu jung, um zu sterben“ von Jan Valetov

Zone - Zu jung, um zu sterben
© Piper Verlag GmbH

Aus einem Militärlabor ist ein Virus entkommen. Jeder Infizierte über 18 Jahren beginnt innerhalb weniger Wochen zu altern und stirbt – die Welt der Erwachsenen ist ausgelöscht. Die unerfahrenen Kinder und Jugendlichen kämpfen einen aussichtslosen Kampf ums kurze Überleben. Zusammengerottet in Banden, versuchen sie, ihren jeweiligen Ruinensektor der untergegangenen Welt zu schützen. Seit Tim von seinem Stamm verstoßen wurde, ist er auf der Flucht. Er schließt sich der gnadenlosen Einzelkämpferin Belka an. Von verfeindeten Banden gejagt begeben sie sich auf eine gefährliche Reise durch das verstrahlte Land – denn Tim hat Bruchstücke von Wissen zusammengetragen und ist einem Antivirus auf der Spur …

 

„Old Bones – Tote lügen nie“ von Douglas Preston und Lincoln Child

Old Bones - Tote lügen nie
© Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

Kannibalische Siedler und eine Wahrheit, die noch immer Tote fordert:
der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe der Bestseller-Autoren Preston / Child um die Archäologin Nora Kelly und FBI-Agentin Corrie Swanson
1846 wird ein Siedler-Treck, bekannt als die Donner Party, in der Sierra Nevada vom Winter überrascht. Nur durch Kannibalismus kann ein Teil der Gruppe überleben. Doch das ist nicht die grausamste Wahrheit.
Die Archäologin Dr. Nora Kelly ist begeistert, als ihr Hinweise auf das bis heute nicht entdeckte Lager der sagenumwobenen Donner Party zugespielt werden. Doch die Ausgrabungen erweisen sich schnell als erheblich gefährlicher, als Nora vermuten konnte. Bald führen ihre Recherchen die Archäologin und ihr Team auf die Spur eines Verbrechens in der Gegenwart, das weitaus grausamer und bizarrer ist als der Kannibalismus der Siedler. Die Ermittlungen in dem Fall leitet die junge FBI-Agentin Corrie Swanson. Die beiden Frauen ahnen nicht, dass Corries erster großer Fall auch ihr letzter zu werden droht …


Welche Neuerscheinungen interessieren euch?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.